Montags Manie

So entkommst du dem Montags-Wahnsinn

1. Plant die kommende Woche vor. Ich schreibe sonntags einen Essensplan, aktualisiere meinen Kalender und notiere mir Erinnerungen an Sachen, die zu erledigen sind. Dadurch spart man Zeit und Geld und beugt Aufschieberitis vor 

 

2. Tut Euch etwas gutes, bevor der Arbeitstag beginnt: Dazu stehe ich 15min früher morgens auf und schaue mir den Sonnenaufgang mit einer Tasse Tee an. Auf meinem ca. 1-Stündigen Arbeitsweg höre ich mir gerne dann noch ein Hörbuch an und mache so die Bahnfahrt nicht zur Arbeit-, sondern zur Ich-Zeit. Andere gehen vielleicht morgens zum Sport oder betreiben eine besonders ausgelassene Pflege-Routine.

 

3. Müdigkeit vorbeugen! Damit ihr nicht total verpennt am Arbeitsplatz, in der Uni oder beim Kunden ankommt, gönnt euch eine erholsame Mütze Schlaf! Und wen das gar nicht klappt helfen kaltes Wasser im Gesicht und ein Starker Kaffee oder Matcha-Tee auch immer. Mein Tipp für hart gesottene: Kaffe mit einem Teelöffel Butter, Kokosfett oder Olivenöl macht euren Koffeinkonsum deutlich effektiver und sorgt dafür, dass ihr keinen Koffeincrash erleidet!

 

4. Teilt eure Arbeiten in Unteraufgaben ein. Das verhilft zu mehr Erfolgserlebnissen und hilft dabei, sorgfältiger zu Arbeiten und weniger zu vergessen – Abhaken von Erledigtem auf Papier gibt noch mal den extra-Kick an Belohnungseffekt im Gehirn!

 

5. Belohnt Euch! Hattet Ihr einen harten Tag oder habt einfach nur viel geschafft? Dann tut Euch etwas Gutes: Ein besonders gutes Essen oder eine tolle Freizeitaktivität kann man sich schon mal gönnen. 

 

Was sind Eure Tipps gegen die Montags-Manie? Lasst es mich wissen in den Kommentaren!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0